Mitja Hinzpeter

Geboren: 09.08.1977 in Friedberg / Hessen

 

 

Von 1995-2002 diverse Theater und Fernsehrollen

Frühjahr 1997  Abitur auf dem Elisabethen-Gymnasium in Frankfurt
1997 / 98  Praktika bei Klaus Schöneich und anderen Pferdetrainern
Ab 1998 Praktikum bei Hufbeschlagschmied Peter Baumann
2000 Prüfung zum Tierheilpraktiker für Pferde bei der ATM
2003 Prüfung zum Wanderrittführer
2003 Prüfung zum Hufbeschlagschmied in der Lehrschmiede Giessen
Seit 2003 selbstständiger Hufbeschlagschmied
Seit 2005 erste  lokale Showauftritte mit meinem Hengst Macchiato
Von 2004-2009 lehrreiche Stunden mit Hufbeschlagschmied Erwin Zimmermann. Danke !!! Auch an Tierarzt Doktor Siebert, dass ich so viele Jahre ein gern gesehener Gast war.
Seit 2006 bin ich neben immer größeren Showveranstaltungen auch als Gastritter einige Ritterturniere, unter anderem für die Aventurier, geritten
Seit 2010 erfolgreiche Teilnahmen an Working-Equitation Turnieren.
2011 Teilnahme an Namenhaften Showveranstaltungen (Equitana, Oldenburger Pferdetage...)
2011 Mitglied der deutschen Nationalmannschaft Working-Equitation Deutschland

2012 Bronzemedaille, in der Master-Class, auf der Deutschen Meisterschaft Working-Equitation

 

Foto: Avital Timur

 

Ich komme aus einer Theaterfamilie und hatte vielleicht deshalb das Glück für ein Stadtkind sehr viel auf dem "Land" gewesen zu sein, da meine Eltern selber den ganzen Tag im dunklen Theater verbrachten und einen Ausgleich dafür brauchten. So kam es, dass ich schon als kleiner Junge meine Liebe zu den Pferden entdeckte. Ganz traditionell habe ich dann  mit ca acht Jahren im Verein erst zu voltigieren begonnen, um dann mit zehn auf das Reiten umzuschwenken. Von da an verbrachte ich fast jeden Tag bei diesen wunderbaren Tieren. Pferde sind für mich schon immer ein toller Spiegel meiner Seele. Der Umgang mit ihnen beruhigt mich und wenn mir die Tränen in die Augen kommen, weil das Pferd unter mir einen Feldweg entlang donnert, geht mir das Herz auf. Diese Tiere können trotz ihres Temperaments so fein und sensibel sein, trotz ihres Feuers im Hintern so eiskalte Nerven haben, dass ich immer wieder auch nach so vielen Jahren von ihne überrascht werde. Pferde sind so wunderschöne Tiere und dem Menschen in der Regel so zugetan, dass ich es bis heute nicht bereue ihnen einen  Großteil meines Lebens zu widmen.

 

 

 

Avital Timur

Geboren: 25.11.1984 in Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2004 Abitur auf der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Berlin
2004 / 05 habe ich ein Jahr im Reitsportverein am Maifeld e.V. am Olympiastadion in Berlin gearbeitet, die Pferde versorgt und die Kinder während der Reitstunden und der Ferienangebote betreut
2005-2008 Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin am Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin
Im letzten Jahr meiner Ausbildung habe ich ein halbjähriges Praktikum Im ReitTherapieZentrum Berlin GbR in Berlin-Wannsee absolviert.
2008-2011 Angestellt als Erzieherin im Kindergarten (in Berlin und in Österreich)
April 2011 Umzug nach Hessen
Mai 2011 Angestellt als Erzieherin in einem Kinderhaus in Friedrichsdorf und Übernahme der Zuchtleitung des Gestüts Goldene-Pintos, nebenbei Pferdefotografie

 

In der Großstadt Berlin geboren und aufgewachsen, hatte ich dennoch schon als kleines Kind, neben ZEICHNEN und FOTOGRAFIEREN,  großes Interesse an der NATUR und den TIEREN. Meine besondere liebe galt schon immer den Pferden. Meine Eltern ermöglichten mir so oft es ging den Kontakt zu diesen wundervollen Tieren. Ich hatte Reitstunden und bin einige Zeit voltigiert.

Leider konnten wir uns kein Pferd leisten. Irgendwann wurde aber die Sehnsucht nach einem eigenen Pferd so groß, dass ich Abstand brauchte. Ich habe mich also meiner Schulausbildung und anderen Dingen gewidmet. Aber egal wo ich war, zog es mich doch wieder zu den Pferden. Nach meinem Abitur habe ich in einem Reitverein gearbeitet und in dieser Zeit wieder angefangen regelmäßig zu reiten und Unterricht zu nehmen. 

Ich fing 2005 die Ausbildung zur Erzieherin an. Und im letzten Jahr meiner Ausbildung absolvierte ich ein halbjähriges Praktikum in einem ReitTherapieZentrum, denn ich hegte den Wunsch den Beruf des Reitpädagogen irgendwann mal auszuüben. Die Zeit dort war sehr lehrreich und spannend und verdeutlichte meinen Berufswunsch des Reitpädagogen, den ich mir leider noch nicht erfüllen konnte, da mir immer das Geld und die Zeit für die Zusatzausbildung fehlte. In dieser Zeit erfüllte sich aber mein Traum vom eigenen Pferd.

Dieses Pferd brachte mir viel bei, vorallem Durchsetzungsvermögen, Geduld und Verständnis (diese Dinge verlangen nach wie vor immer wieder eine kritische Reflektion ;))

In der Zucht der Goldenen Pintos vereinen sich zwei Dinge, die mich schon immer fasziniert habe. Nämlich iberische Pferde und alle möglichen Sonderfarben und die damit verbundene Genetik.

Neben dem persönlichen Umgang mit diesen wundervollen Tieren, liebe ich es auch ihr Temeperament, ihren Charakter und die Verbindung zu ihrem Partner Mensch zu fotografieren. Die meisten der Bilder auf dieser Homepage habe ich gemacht und eine eigene Homepage für meine Fotografie ist in arbeit. ein paar Eindrücke  gibt es bei facebook entweder über meine Seite (Avital Timur) oder auch bei facebook auf der Seite EQUUSLUX Pferdefotografie von Avital Timur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

 

 


Und viele mehr ;)